IoT Orbit
eMobility-Allianz ChargeUp Europe

Foto: ChargeUp Europe

Start der neuen eMobility-Allianz ChargeUp Europe

Beim Online-Event „REVOLUTION Digital“ mit fast 1.300 Teilnehmer ist der Start von ChargeUp Europe bekanntgegeben worden. Andere gleichgesinnte Unternehmen der Elektromobil-Branche sind aufgerufen, sich anzuschließen. Hand in Hand mit der Automobilindustrie wollten die drei Gründungsunternehmen, die zusammen mehr als 150.000 Ladeanschlüsse in der Europäischen Union stellen, eine grenzüberschreitende Politik etablieren.

Im zeitlichen Kontext entsteht ChargeUp Europe, in der die EU durch den Green Deal die Klimaneutralität bis 2050 erreichen will, während gleichzeitig die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen stark ansteige. Laut Prognosen sollen bis 2030 44 Millionen Elektrofahrzeuge über europäische Straßen rollen – aus diesem Grund müsse die Entwicklung der Infrastruktur mit der wachsenden Verbreitung von Elektrofahrzeugen Schritt halten. Dafür benötige die EU mehr Lademöglichkeiten, nicht nur an öffentlichen Stellen, sondern vor allem auch zu Hause und am Arbeitsplatz.

Christopher Burghardt, Managing Director for Europe bei ChargePoint erläutert: „Wir haben uns verpflichtet, mit den Entscheidungsträgern und Interessenvertretern der EU zusammenzuarbeiten, um die politischen Maßnahmen und Investitionen zu ermitteln, die erforderlich sind, um den Umfang und das Volumen der Elektrofahrzeuge, die voraussichtlich auf den EU-Markt kommen werden, zu erleichtern. Die Umstellung auf Elektrofahrzeuge ist entscheidend für das Erreichen von Null-Netz-Emissionen, und diese Allianz hat es sich zur Aufgabe gemacht, die EV-Infrastruktur zu unterstützen und die Akzeptanz von Elektrofahrzeugen positiv zu beeinflussen.“

www.chargepoint.com

0Kommentare zum Artikel